Adventure Potsdam

 
 

Fragen zum Alltag an Bord

Wer ist unser Skipper?

Ich (Sebastian) werde euer Skipper sein!

Schau hier auf der Seite, wer dein Skipper ist.

Wie kann ich mir eine Koje vorstellen?

Auf der Avalon gibt es vier Kajüten mit zwei bis drei Kojen. Eine Kajüte nutze ich als Skipper. Die anderen drei Kajüten stehen der Crew zur Verfügung. Es gibt eine Kajüte im Bug des Schiffs mit einem Doppelbett. Die anderen beiden Kajüten habe je ein Stockbett. In der Kajüte im Heck des Schiffs ist das untere Bett etwas breiter, sodass hier auch ein Paar Platz findet.

Wo essen wir?

Das liegt ganz bei euch! Die SY Avalon ist bestens ausgestattet und so kann jeden Abend gekocht werden. Bei längeren Schlägen kochen wir in der Regel auch etwas vor, damit es bei Seegang nicht stressig wird und wir dennoch mindestens eine warme Mahlzeit am Tag genießen können. Wenn wir vor Anker, an einer Boje oder im Hafen liegen, können wir natürlich auch an Land fahren und in einem kleinen einheimischen Restaurant einkehren. Für die Verpflegung des Skippers kommt die Crew mit auf. (Näheres könnt ihr unter "Mit welchen weiteren Kosten muss ich rechnen" und "Was ist eine Bordkasse" lesen.)

Welche Geräte sind in der Pantry?

Die Pantry verfügt über einen Herd und Backofen. Selbstverständlich gibt es eine Spüle. Ausreichend Töpfe und Pfannen sind vorhanden. Wasser kann ganz einfach auf dem Gasherd gekocht werden. Für Kaffee haben wir eine Espressokanne.

Gibt es an Bord Salz, Pfeffer, Kaffe, Toilettenpapier und solche Dinge?

In der Regel sind diese Dinge von der Crew vor euch noch vorhanden. Wenn sie leer werden, kauft ihr sie wieder nach. So nimmt jeder ein wenig von den Einkäufen der Crew vor einem und gibt ein wenig an die Crew nach einem. Das geht Hand in Hand und hat sich bewährt.

Wann und wo können wir Lebensmittel einkaufen?

Es gibt in der Nähe jedes Hafens kleinere Supermärkte. Auch wenn wir in einer Bucht ankern sind wir nicht weit vom nächsten Hafen oder Supermarkt entfernt. Mit dem Beiboot können wir ganz einfach Einkaufen fahren. Es bietet sich an, einen ersten großen Grundeinkauf im Starthafen zu machen. Sollte es am Ankunftstag zeitlich zu knapp werden, können wir in der Regel auch am Folgetag noch das nötige einbunkern.

Liegen wir jeden Abend in einerm Hafen oder Ankern wir über Nacht?

Je nach Wetterlage und euren Wünschen gehen wir nachts in den Hafen oder Ankern in einer schönen Bucht. Das besprechen wir in der Törnplanung und entscheiden nach Möglichkeit jeden Tag neu.Natürlich können wir auch mal die eine oder andere Nachtfahrt machen. Damm fahren wir in Schichten und wechseln uns jeweils nacheinander ab.

Haben wir Strom an Bord?

Im Hafen haben wir Landstrom und können unsere Batterien aufladen. Unterwegs nutzen wir das 12 Volt Bordnetz. Zum Aufladen Eurer Geräte ist eine Adapter für USB-Anschlüsse und eine Steckdose für Zigarettenanzünder vorhanden. 

Wie sehen die Nasszellen aus?

Auf der Segelyacht gibt es zwei Bäder mit Bordtoilette und Waschbecken. Auch eine Borddusche ist vorhanden, die notfalls genutzt werden kann. Am Heck der Yacht gibt es eine Süßwasserdusche. Die Waschbecken und Duschen werden aus den beiden großen Süßwassertanks gespeist, die wir in den Häfen immer wieder auffüllen können. Die Hygiene stellt also auch an Bord kein Problem dar. Die Häfen und Hafenstädtchen haben aber auch sanitäre Anlagen, in denen – teils gegen Gebühr – Duschen und Toiletten genutzt werden können. Auch hier gilt: Mit dem Beiboot sind wir nie weit von der nächsten Sanitäranlage entfernt.

Darf an Bord geraucht werden?

Unter Deck gibt es Es kann auf der Leeseite (also die Seite, von der der Wind nicht kommt) des Bootes geraucht werden. Im Innenraum der Avalon gilt generell Rauchverbot!

Was passiert wenn ich seekrank werde?

Es gibt viele Möglichkeiten, die bei Seekrankheit helfen können: Ablenkung, aktives Mitsegeln, Ausruhen und auf das Land schauen, Essen, Schlafen oder ein Sprung ins Meer. Wir werden es ausprobieren! Natürlich gibt es auch die medizinischen Helfer. Falls alles nichts hilft, fahren wir natürlich in den Hafen. Ein Landausflug wird sicher wieder alles beruhigen.


 
E-Mail
Anruf
Karte