Adventure Potsdam

 
 

EN

Fragen zur Buchung

Muss ich Segelerfahrung haben?

Ihr braucht keine Segelkenntnisse. Dafür ist der Skipper da! Er kümmert sich um alles was mit Segeln zu tun hat. Gerne dürft Ihr mit anpacken, steuern, Segel trimmen, beim ankern helfen und Beiboot fahren. Wenn Ihr wollt vermittelt der Skipper Euch wichtige Kenntnisse und erklärt, wie das Segeln funktioniert. Auf Wunsch lernt Ihr neben den Grundkenntnissen des Segelns die wichtigsten Knoten und Basics zum Thema Wetter. Wenn Ihr unsicher seid kontaktiert uns gerne im Vorfeld, wir besprechen alles gemeinsam mit Euch.

Wir sind zu zweit und würden gerne eine Kabine buchen. Geht das?

Die Abrechnung erfolgt je Koje. Die Aufteilung der Kojen wird mit allen an Bord befindlichen Mitseglern gemeinsam entschieden. Es ist Euer Uralub und deswegen geht es darum, dass ihr euch wohlfühlt. Doch eine Buchung einer Kabine wie ein Zimmer im Hotel ist nötig.

Es sind bereits 3 Kojen gebucht und wir wollen zu zweit gerne auch mitfahren. Ist das möglich?

Grundsätzlich spricht nichts dagegen. Dazu solltet ihr aber eine Nachricht über das Kontaktformular verfassen.

Wir sind eine Gruppe und würden gerne eine Segelyacht mit Skipper für uns alleine haben. Geht das?

Ja, genauso wir ihr einzelne Kojen bei uns buchen könnt, könnt ihr auch das Boot komplett chartern. Dann seid ihr zusammen mit dem Skipper alleine an Bord und wisst bereits vorher genau, wer eure Mitsegler sind.
 Die SY Avalon wird in der Regel mit maximal 4 Mitseglern belegt. Solltet ihr mehr Personen sein, lohnt sich eine Nachfrage. Gemeinsam können wir sehen, ob die Belegung mit mehr Personen möglich ist.

Wir möchten gerne für den Seeküstenschifferschein (SKS) Meilen sammeln.

Ja. Der Skipper führt das Logbuch gewissenhaft. Natürlich können die auf dem Törn zurückgelegten Seemeilen mit Stemepl vom Schiff und der Unterschrift des Skippers nachgewiesen werden.

Mit wie vielen Personen kann das Schiff belegt werden?

In der Regel wird die Segelyacht mit 4 Mitseglern belegt. Mit Skipper seid ihr dann zu fünft an Bord. Die SY Avalon hat 4 Kabinen mit insgesamt 9 Kojen. Durch die Belegung mit weniger Personen, bleibt unter Deck für alle mehr Platz und der Segelurlaub ist insgesamt komfortabler. Solltet ihr mehr als vier Personen sein, schreibt am besten eine Nachricht über das Kontaktformular.

Wie werden die Kojen aufgeteilt?

 Wenn alle am Anreisetag an Bord angekommen sind, sprechen wir gemeinsam über die Aufteilung der Kojen. Es gibt viele Möglichkeiten. Das wichtigste ist, dass ihr euch in eurem Urlaub wohlfühlt. Eine bestimmte Kojenzusicherung bei Buchung ist allerdings nicht möglich.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Kojenpreis und Bordkasse.

Was ist eine Bordkasse?


In die Bordkasse zahlt zu Beginn des Törns jedes Crewmitglied die gleiche Summe ein. Aus diesem „Geldbeutel“ werden den ganzen Törn über alle allgemeinen Kosten gezahlt. Sollte während der Woche die Kasse leer werden, muss nachgezahlt werden. Was am Ende übrig bleibt, wird einfach wieder in gleichen Teilen zurückgezahlt. Laufende Kosten des Törns sind i.d. R. Verpflegung, Hafengebühren, Spritkosten, Nachfüllung der Gastanks, Stromkosten und die Endreinigung. Auch die Verpflegung des Skippers übernimmt die Crew.

Diese Kosten werden durch alle Crewmitglieder geteilt. In der Regel fallen ca. 150€ bis 220 € pro Woche an. Wenn das eingezahlte Geld alle ist, wird nachgezahlt. Die Kosten können natürlich maßgeblich durch die Crew gesteuert werden. Wird abends geankert oder in den Hafen gefahren? Wurde zu Beginn ein großer, günstigerer Einkauf für die wichtigsten Lebensmittel gemacht oder jeden Abend in den kleinen und etwas teureren Hafen-Supermärkten eingekauft? Kocht die Crew abends oder wird in ein hübsches Restaurant gegangen?

Zu Beginn muss sich die Crew bei einigen Punkten absprechen. Zum Beispiel wird oft vereinbart, dass Alkohol nicht über die Bordkasse gekauft wird. Oder auch, dass beim Restaurantbesuch nur das Essen des Skippers über die Bordkasse gezahlt wird und alle anderen ihre Rechnung selbst zahlen.
 Sind diese Absprachen getroffen hat sich die Bordkasse als einfachstes und fairstes Mittel für die Aufteilung der entstehenden Kosten erwiesen.

Ein Crewmitglied wird die Bordkasse führen. Ein entsprechender Geldbeutel ist bereits auf der Avalon vorhanden und kann genutzt werden.

zurück zu SEGELYACHT AVALON
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos